Downloads
Reparatur

Reparatur von ASM Sensoren und Geräten

Möchten Sie einen ASM-Sensor oder ein anderes Gerät, das Sie von ASM bezogen haben, zur Reparatur an uns zurücksenden, fordern Sie bitte unter folgendem Link eine RMA-Nummer (Return Material Authorization Number) an:

RMA Nummer anfordern über Kontaktformular

Bitte laden Sie das der Sendung beizulegende Gefahrgutblatt herunter und tragen Sie darin die RMA Nummer ein und teilen Sie uns möglichst detailliert den Fehler des Sensors/Gerätes mit.

Wir bitten Sie, der Rücksendung einen Lieferschein und das ausgefüllte Gefahrgutblatt beizulegen. Um unsere Mitarbeiter vor Gefahren zu schützen, können Sendungen ohne unterschriebenes Gefahrgutblatt nicht bearbeitet werden. Der weitere Reparaturvorgang läuft automatisch. Unaufgefordert erhalten Sie einen Kostenvoranschlag mit einer Ursachenanalyse, den Sie schnell freigeben sollten, um die Reparaturdauer zu verkürzen. Diese beträgt im Normalfall ohne Berücksichtigung der Versandzeit ca. 8-10 Tage. Es erfolgt eine lückenlose Dokumentation des Reparaturvorgangs. Den Status Ihres Reparaturvorgangs können Sie jederzeit in unserer Serviceabteilung erfragen.

Lieferadresse:
ASM Automation Sensorik Messtechnik GmbH
Service & Reparatur
Am Bleichbach 18-24
D-85452 Moosinning

Tel. +49 8123 986-0
Fax +49 8123 986-520
service@asm-sensor.de

Messprotokolle und Werkszertifikate (ISO9001)

Messprotokolle und Werkszertifikate (ISO9001)
Um die gleichbleibend hohe Qualität der WS-Sensoren von ASM sicher zu stellen, wird eine 100%ige Kontrolle aller Positions- und Geschwindigkeitssensoren durchgeführt. Jeder Sensor wird auf einer kalibrierten Messanlage geprüft. Mit modernen Laser-Interferometern wird eine lückenlose Rückführbarkeit aller Messwerte gewährleistet. Zu jedem Sensor kann auf besondere Anforderung ein Standard-Meßprotokoll oder ein Werkszertifikat erstellt werden. Diese können optional mit dem Sensor bestellt werden oder auch für schon im Einsatz befindliche Sensoren erstellt werden. Auch nach Reparaturen können Messprotokolle und/oder Werkszertifikate angefordert werden. Ein Kalibrierintervall von einem Jahr wird empfohlen.

Glossar & FAQ’s