Überblick POSIROT®

Magnetisch. Flexibel. Outdoortauglich.

POSIROT® Winkelsensoren erfassen Winkelpositionen rotatorischer Elemente absolut mittels eines magnetischen Messprinzips. Sie sind unempfindlich gegenüber Schock, Vibration und Verschmutzung. Sie eignen sich daher auch  insbesondere für raue anspruchsvolle Einsatzfälle im Outdoorbereich.
Lasergeschweißte, hermetisch dichte Edelstahlgehäuse garantieren eine lange Lebensdauer unter rauen Umweltbedingungen (PRAS6), in Hygieneanwendungen (PRAS7) sowie im dauerhaften Unterwassereinsatz (PRAS4). POSIROT® Winkelsensoren mit Schutzart IP60 eignen sich für anspruchsvolle Indoor-Anwendungen.

 

Die Vorteile

  • Messbereich 0° bis 360°
  • Berührungslos oder mit 10 mm-Welle
  • Schock-, vibrations- und schmutzunempfindlich
  • Lasergeschweißte, hermetisch dichte Gehäuse
  • Schutzart bis IP68 / IP69
    Übersichtskatalog als PDF

 

Anwendungen

POSIROT® Winkelsensoren eignen sich je nach Bauform für Indoor-Anwendungen oder mit robustem Gehäuse für den Einsatz unter rauen Umweltbedingungen, wie z.B. an mobilen Arbeitsmaschinen, in Schiffen, Kranen, Baggern und in Windkraftwerken.


Windkraftwerke


Flurförderfahrzeuge


Flugzeugschlepper


Drehleiterwagen


Holzerntemaschinen


Kommunale Nutzfahrzeuge

Die Technologie

POSIROT® Winkelsensoren nutzen für die berührungslose und verschleißfreie Rotationsmessung die Multi-Hall-Technologie. Zur Messung wird ein magnetischer Messkörper an dem rotierenden Bauteil befestigt. Die Änderung des Magnetfeldes bei der Drehung wird von einem Multi-Hall-Sensor gemessen. Sensor und Magnet sind dabei entweder in einem Gehäuse integriert oder werden separat montiert. Durch die magnetische Messmethode ist der Sensor unempfindlich gegen mechanische Beanspruchung oder Verschmutzung.

Produktliste POSIROT®